Der Hersteller Sigmar stellt Fahrradcomputer seit mehr als vier Jahrzenten her. Sigmar stellt Fahrradcomputer mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis bereit. Das Produktsegment beinhaltet Fahrradcomputer mit großem Display für ein unkompliziertes Ablesen der Parameter. Hierzu gehört beispielsweise die Steigung, die Uhrzeit, die Herzfrequenz oder allen voran die Durchschnittsgeschwindigkeit bei der Fahrt.

Fahrradcomputer Sigma

Grundsätzlich teilt sich das Produktportfolio in zwei unterschiedliche Arten von Fahrradcomputern. Zum einen handelt es sich dabei um die kabellose Variante und die Computer mit Kabel.

Die erfasste Geschwindigkeit der Sigma Fahrradcomputer setzt sich aus der aktuellen Geschwindigkeit, der Maximalgeschwindigkeit und dem Vergleich zur durchschnittlichen Geschwindigkeit zusammen.

Wer schnell mit dem Fahrrad unterwegs ist, der kann sich eine lange Lesedauer des Displays nicht erlauben. Je länger der Blick von der Straße auf den Fahrradcomputer geht, desto höher geht das Unfallrisiko.

Aus diesem Grund empfehlen sich große Displays mit der gut sichtbaren Darstellung der angegebenen Werte. Die Gemeinsamkeit der Sigma Fahrradcomputer ist deren gute Lesbarkeit und deren Verbindung an die Docking Station mit Data Center. Dies ermöglicht dem Radfahrer eine exakte Datenanalyse vorzunehmen.

 

Startseite

 

Von test